Critical Information Infrastructures

Praktikum Blockchain Hackathon (Master)

  • Typ: Praktikum (P)
  • Semester: WS 20/21
  • Dozent: Prof. Dr. Ali Sunyaev
    Niclas Kannengießer
  • LVNr.: 2512403
  • Hinweis: Präsenz/Online gemischt
Inhalt

Das Praktikum „Blockchain Hackathon“ hat zum Ziel, Studierenden die Grundlagen der Entwicklung soziotechnischer Informationssysteme im Kontext von Blockchain bzw. Distributed-Ledger-Technology (DLT) praxisnah zu vermitteln. Dazu sollen Studierende im Rahmen einer Auftaktveranstaltung in die DLT und die Entwicklung von DLT-Anwendungen eingeführt werden. Anschließend sollen Studierende in Gruppenarbeit ein Softwareartefakt (z.B. Desktop-Anwendung, Mobile Apps oder Webplattform) implementieren, welches eine vorgegebene Problemstellung löst. Weitere Schwerpunkte des Praktikums liegen auf der Qualitätssicherung (bspw. durch die Implementierung von Tests) und der Dokumentation des implementierten Softwareartefaktes.

Lernziele

  • Verständnis der Grundlagen der DLT sowie der DLT-Anwendungsentwicklung
  • Selbstständige und selbstorganisierte Realisierung eines Softwareentwicklungsprojekts
  • Verwendung aktueller Entwicklungsmethoden
  • Auswahl und Bewertung von Entwicklungswerkzeugen und -methoden
  • Planung und Durchführung von Entwurf, Implementierung und Qualitätssicherung von Softwareartefakten
  • Anfertigen einer Dokumentation für ein Softwareprojekt
  • Projektergebnisse verständlich und strukturiert aufbereiten und präsentieren

Wichtig: Das Praktikum findet in der vorlesungsfreien Zeit statt. Bitte halten Sie sich die folgenden vorläufigen Termine frei, wenn Sie an dem Praktikum teilnehmen möchte

  • Do., 25.03.2021
    • 09:00 – 09:30: Kick-Off
    • 10:30 – 12:00: Einführung in Blockchain und die DLT
    • 12:00 – 13:00: Pause
    • 13:00 – 14:30: Einführung in die Entwicklung von Smart Contracts
    • 14:30 – 15:00: Pause
    • 15:00 – 16:30: Einführung in die Entwicklung von DLT-Anwendungen
  • Fr., 26.03.2021
    • 09:00 – 11:00: Vorstellungen der Themen
    • 11:00 – 11:30: Themenzuteilung
    • Ab 11:30 Selbstständigen Bearbeitung der Themen in Gruppen
  • Sa., 27.03.2021 bis Mi., 31.03.2021
    • Selbstständige Bearbeitung der Themen in Gruppen
  • Do., 01.04.2021
    • 09:00 – 11:00: Präsentation der Softwareartefakte (Dauer abhängig von der Anzahl der Gruppen)
    • Ab 11:00: Abschlussgespräch und Ausklang
  • Abgabe der Dokumentation des Softwareartefaktes: Voraussichtlich am 31.04.2021 (endgültiger Termin wird in der Veranstaltung bekannt gegeben).

Diese Termine können sich noch verschieben. Weitere Informationen zum Ablauf werden am ersten Termin bekanntgegeben. Abhängig von der Teilnehmeranzahl können die einzelnen Sitzungen eine kürzere Dauer haben.

Die Termine finden am Institut AIFB, KIT-Campus Süd, Kollegiengebäude am Kronenplatz (Geb. 05.20) in der Kaiserstr. 89 statt. Der Raum wird noch bekannt gegeben. Aufgrund der aktuellen Situation durch COVID-19 behalten wir uns vor die Veranstaltung virtuell abzuhalten, sofern die Umstände dies erfordern.

Liste der Themen

Umfang, der aus den folgenden Themen konkretisierten Aufgaben, hängt von der Anzahl der Gruppenmitglieder ab und unterliegt, vor der finalen Spezifikation, womöglich noch Änderungen. Eine endgültige Liste wird in der Auftaktveranstaltung vorgestellt werden. Die Themen werden von der EnBW, dem IT Amt der Stadt Karlsruhe und den Stadtwerken Karlsruhe präsentiert.

Anmeldung

Die Teilnehmerzahl ist auf 20 Studierende beschränkt. Der Anmeldezeitraum ist von 01.09.2020 bis 09.01.2021. Die Plätze werden voraussichtlich am 12.01.2021 zugeteilt und müssen innerhalb von zwei Wochen durch den Studierenden angenommen werden Bei Nichterscheinen in der Auftaktveranstaltung werden die freien Plätze den Studierenden in der Warteliste angeboten.

Bei Fragen zu dieser Anmeldung wenden Sie sich bitte an niclas.kannengiesser@kit.edu.

Wenn Sie sich als Gruppe anmelden möchte, richten Sie sich bitte an Niclas Kannengießer.